Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ei Gude wie? Grüße aus der Wetterau
RE: Ei Gude wie? Grüße aus der Wetterau
#11
Ich habe nochmal selbst gewickelt mit dem Edelstahldraht.....und es klappt...heizt, kokelt nicht, kratzt nicht, dampft und schmeckt suuuper!!!


Biggrin Biggrin Biggrin Biggrin



Danke für die Tipps!!!
Zitieren
RE: Ei Gude wie? Grüße aus der Wetterau
#12
Ist doch super wenn es jetzt funktioniert. Biggrin
Ich wünsche dir viel Spaß hier und mit deinem neuen Hobby. Nowink
Gruss Älpler
Zitieren
RE: Ei Gude wie? Grüße aus der Wetterau
#13
So muss das sein. Super
Liebe Grüße und allzeit gut Dampf von
Womo

[Bild: attachment.php?aid=979]      [Bild: attachment.php?aid=937]

Zitieren
RE: Ei Gude wie? Grüße aus der Wetterau
#14
Schön, das es jetzt funktioniert. Das ist doch erstmal die Hauptsache. Biggrin

Devilixsquirrel schrieb:Wie verhält es sich denn mit dem Geschmack, also so grundsätzlich, zwischen Edelstahl und Kanthal?
Da ich bisher immer nur Edelstahldraht benutzt habe, fehlt mir der Vergleich. Vielleicht kann dir hier jemand was dazu sagen.

Devilixsquirrel schrieb:Ach ja...und ne Empfehlung wie viele Windungen es pro Coil sein sollten?
Und sollten die Windungen eher eng beieinander sein oder sollte ich Platz dazwischen lassen bzw etwas auseinander ziehen?
Das werden so circa maximal 7-8 Windungen, du benötigst ja noch ein paar Zentimeter für die Beinchen. Ob du eine Microcoil oder Spaced-Coil wickelst, bleibt dir überlassen und ist auch immer etwas abhängig vom Verdampfer. Ich wickle immer Spaced-Coils, also mit etwas Platz zwischen den Windungen.
Hier geht's zur Dampfpatenliste und zur Akkuliste    
[Bild: footer1496503529_17397.png] [Bild: attachment.php?aid=1230]
Zitieren
RE: Ei Gude wie? Grüße aus der Wetterau
#15
Hallo,

auch von mir ein herzliches Welcome3 im Forum und viel Spaß hier. Hilfe hast Du ja schon bekommen.
VG,
Drum45
Zitieren
RE: Ei Gude wie? Grüße aus der Wetterau
#16
Herzlich willkommen.. Grüße aus dem Kinzigtal ;-)
[Bild: footer1463512222_14787.png]

“Natürlich kann man ohne Hund leben – es lohnt sich nur nicht.”
(Heinz Rühmann)
Zitieren
RE: Ei Gude wie? Grüße aus der Wetterau
#17
Herzlich willkommen und "Gude" zurück aus der Wetterau/ Rosbach.
Viel spaß im Forum

Grüße Uwe
Zitieren
RE: Ei Gude wie? Grüße aus der Wetterau
#18
Hallo Mirjam und herzlich Willkommen hier Smile
Viele Grüße vom Rhein
Norbert

[Bild: footer1459098132_14304.png] [Bild: attachment.php?aid=844]
Zitieren
RE: Ei Gude wie? Grüße aus der Wetterau
#19
Hallo Leute!

Erstmal...frohe Pfingsten an alle!!  Biggrin

So....da ich schon die ganze Zeit mit der "Brunhilde" geliebäugelt habe, hab ich sie mir geholt. Und nen neuen Mod dazu (Vsticking VK530).

Nun wurde die Brunhilde schon etliche Male, von mir neu bestückt mit Kanthal / Clapton - Fertigcoils, 2x 5 Windungen / 3 mm Durchmesser...mal mehr, mal weniger Watte...kokelt. Edelstahldraht SSL316 - Draht, 0,5 mm, 2x 4 mm Durchmesser, mal mit jeweils 5 und mal mit jeweils 6 Windungen gewickelt und auch jeweils mal mehr und mal weniger Watte...alles kokelt...erst war es seitlich an der Watte und im Coil die Watte. Dann hab ich die Watte seitlich mehr reingeholt damit sie nicht innen, an der Haube anliegt und da evtl kokelt, was auch funktionierte. Aber es kokelt immer noch im Coil.

Was mache ich falsch??? Bin am verzweifeln  Sad

Doppelt gemoppeltes entfernt. Zwinker

[Bild: womo.png]


Angehängte Dateien Bild(er)
       
Zitieren
RE: Ei Gude wie? Grüße aus der Wetterau
#20
Ich finde, es sieht eher so aus, als sei das zu wenig Watte. Die Watte sollte den Coil an allen Stellen berühren und so straff sitzen, dass man sie noch leicht hin und her ziehen kann, ohne, dass der Coil sich verzieht.

Meine Vermutung wäre eher, dass Du eine Freistrecke hast, was auch zu einem ekligen metallisch kokligem Geschmack führen kann. Beobachte mal beim Ausglühen des Coil, ob der Draht gleichmäßig von innen nach außen anfängt zu glühen und nur da glüht, wo die Watte auch den Draht berührt.
Wenn das nicht der Fall ist, mit einer Pinzette mehrmals über den Coil streichen, bis es funktioniert.

Edith ergänzt noch, dass beim Streichen mit der Pinzette über den Coil nicht der Feuerknopf gedrückt werden darf, außer die Pinzette hat eine Keramikspitze.
Liebe Grüße und allzeit gut Dampf von
Womo

[Bild: attachment.php?aid=979]      [Bild: attachment.php?aid=937]

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne