Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
03.02.2020 Tobacco Control: Farsalinos & Barbouni, "Association between ..."
03.02.2020 Tobacco Control: Farsalinos & Barbouni, "Association between ..."
#1
Neue Studie von Farsalinos & Co.:

Konstantinos Farsalinos & Anastasia Barbouni: "Association between electronic cigarette use and smoking cessation in the European Union in 2017: analysis of a representative sample of 13057 Europeans from 28 countries". Tobacco Control 2020;0:1–6.
doi: 10.1136/tobaccocontrol-2019-055190

["Zusammenhang zwischen dem Gebrauch elektronischer Zigaretten und Rauchstop/Rauchentwöhnung in der Europäischen Union im Jahr 2017: Analyse einer repräsentativen Stichprobe von 13057 Europäern aus 28 Ländern"]

Online: =>https://tobaccocontrol.bmj.com/content/early/2020/01/03/tobaccocontrol-2019-055190, herunterzuladen gegen $$$ oder über die bekannten Services  CoolBiggrin

Und hier ein Blogbeitrag von Farsalinos dazu:
=>http://www.ecigarette-research.org/research/index.php/research/2020/277-ecig-cess

Und ein Zitat daraus (übersetzt), das das Wichtigste zusammenfasst:

"Wenig überraschend und in Übereinstimmung mit anderen Studien fanden wir einen starken Zusammenhang zwischen aktuellem täglichen E-Zigarettengebrauch und früherem (aber nicht aktuellem) Rauchersein. Im Besonderen zeigte sich, dass der tägliche E-Zigarettenkonsum mit einer fünffach höheren Wahrscheinlichkeit, 2015 bis 2017 mit dem Rauchen aufgehört zu haben und mit einer dreifach höheren Wahrscheinlichkeit, 2012 bis 2015 mit dem Rauchen aufgehört zu haben, verbunden war. Ein weiteres wichtiges Ergebnis der Studie ist, dass der Gebrauch von E-Zigaretten unter ehemaligen Rauchern, die vor der Verfügbarkeit von E-Zigaretten zu rauchen aufgehört hatten, extrem selten vorkam, was zeigt, dass E-Zigaretten bei diesen ehemaligen Rauchern nicht in einem Rückfall in eine Inhalationsgewohnheit münden."

Achtung: Die Studie befasst sich zwar mit Daten einer Erhebung von 2017, ist aber gerade erst erschienen (laut PDF 03. Feb. 2020), also aktueller Stoff!


Gefunden hab ich den Hinweis bei DampfFreiheit:
=>https://ch-lippmann.de/blog/dampffreiheit/2020/02/eu-studie-nutzung-der-e-zigarette-ist-stark-mit-rauchstopp-verbunden/

Für Studien hätten wir eine eigene Rubrik. Für Blogs kommen nur "Sonstige News" in Betracht. Ich verschiebe nach "Studien".
[Bild: dekoepi.png]
Ö-Tratsch und Ö-Meta bitte hier ablagern: der andere Ö-Thread
Österreich - dampfrelevante Themen <--- bitte hier!
Zitieren
RE: 03.02.2020 Tobacco Control: Farsalinos & Barbouni, "Association between ..."
#2
wenn ich so auf die Uhr guck, wundert mich nicht, warum ich die Aussage kaum verstehe und welche These nun unterstützt und welche widerlegt sein soll... Blink

1) Ezigarette hilft beim Rauchstopp?
2) Ezigarette führt nicht zum Rauchrückfall?

ach nee...

Mir wäre halt, besonders um diese Uhrzeit, eine klippklare Aussage lieb, und keine Wahrscheinlichkeitsrechnung Sleep2

Ja nu, bei Wahrscheinlichkeiten kann man ja immer mit dem Langzeitstudiendings ankommen, oder nicht?

Nee, is mir alles wat früh hier... Zwinker
Naja, Klopapier wird nie ein Wertpapier, solange lauwarmes Wasser und weicher Waschlappen auch sehr gut funktionieren Laugh
Zitieren
RE: 03.02.2020 Tobacco Control: Farsalinos & Barbouni, "Association between ..."
#3
(07.02.2020, 06:54)Yoman schrieb: wenn ich so auf die Uhr guck, wundert mich nicht, warum ich die Aussage kaum verstehe und welche These nun unterstützt und welche widerlegt sein soll... Blink

1) Ezigarette hilft beim Rauchstopp?
2) Ezigarette führt nicht zum Rauchrückfall?

ach nee...

Mir wäre halt, besonders um diese Uhrzeit, eine klippklare Aussage lieb, und keine Wahrscheinlichkeitsrechnung  Sleep2

Zurücklehnen und tief durchatmen, Yoman, kein Anlass zu Besorgnis, alles ist gut! Smile

Mit der Statistik haben wir (wieder mal?) schwarz auf weiß, dass 1) die Ecig beim Rauchstopp hilft und 2) nicht zum Rauchrückfall führt, und dies anhand neuerer, besserer Zahlen. Da freuen sich die Dampfer, und der Rest der Welt ... ehschowissn.

Studie wie auch Blogbeitrag kritisieren außerdem die gegenwärtige Restriktionspolitik.
Ö-Tratsch und Ö-Meta bitte hier ablagern: der andere Ö-Thread
Österreich - dampfrelevante Themen <--- bitte hier!
Zitieren
RE: 03.02.2020 Tobacco Control: Farsalinos & Barbouni, "Association between ..."
#4
Das wird aber wahrscheinlich niemand, außer wir in der Dapferblase zu Kenntnis nehmen.
Die Presse erst recht nicht.
Weil Schlagzeilen mit "E Zigarette sind die bessere Alternative"
Bekommen nicht so viele Klicks wie "E Shisa explodiert in der Hose"
Ehemaliger ERF ler.Schleck

Zitieren
RE: 03.02.2020 Tobacco Control: Farsalinos & Barbouni, "Association between ..."
#5
@eblubber: sischa dat, atmen, immer locker durch die Hose Biggrin

Also hab ich trotz schlafverklebtem Hirn schon verstanden, was das Thema ist. Nur, da steht mir zuviel wahrscheinlich. Und das mag ich halt nicht. Entweder es ist so, oder es ist nicht so. Mit wahrscheinlich braucht mir keiner kommen, nicht mal der gute Farsalinos. Ja, sorry, mit den ganzen wahrscheinlichs argumentiert doch die Gegenseite ständig?!

Nichtdestotrotz however wie auch immer, nix gegen Farsalinos und seinen ProDampf Einsatz! Super
Naja, Klopapier wird nie ein Wertpapier, solange lauwarmes Wasser und weicher Waschlappen auch sehr gut funktionieren Laugh
Zitieren
RE: 03.02.2020 Tobacco Control: Farsalinos & Barbouni, "Association between ..."
#6
Das ist halt die Art, wie Dinge in einem solchen Kontext ausgrdrückt werden (müssen), wenn etwas nicht 100%ig immer zutrifft. Wenn bei 100 beobachteten Leuten bei einer Sache bei 80 Ergebnis A eingetreten ist und bei 20 Ergebnis B, kann man bei Vorhersagen nur Wahrscheinlichkeiten angeben. Wenn also wer fragt, was wohl passieren würde, wenn man besagte Sache tut, kann man nicht einfach sagen, es wird A passieren. Man kann nur sagen, dass es von bisherigen Beobachtungen ausgegangen um ein so-und-soviel-faches wahrscheinlicher ist, dass A eintritt und nicht B. Ob das jetzt gut oder schlecht ist, hängt davon ab, was A und B ist. Wenn A ein wünschenswertes Ergebnis ist und B nicht, kann man Leuten sagen, dass sie, wenn sonst nichts dagegenspricht, die Sache mal probieren sollten, weil sie bisher bei 80% der Leute zum wünschenswerten Ergebnis A geführt hat (und 80 ist viermal mehr als 20). Man kann aber nicht garantieren, dass A eintritt.

Ist ja auch bei Krankheiten so. Wenn man gesehen hat, dass die meisten Leute eine Krankheit überleben, aber ein paar dran sterben, kann man nicht sagen "Daran stirbt keiner", man kann aber auch nicht sagen "Das überlebt niemand". So schätzt man dann eben auch ein, dass ein Schnupfen, an dem kaum jemand stirbt, weniger bedrohlich ist als etwa Ebola, woran die meisten sterben.

Um aufs Dampfen zurückzukommen, wenn ich einem Raucher sagen kann, wenn Du dampfst, ist es um ein Vielfaches wahrscheinlicher, dass Du zu rauchen aufhörst als wenn Du nicht dampfst, ist das ja eine gute Sache. Ich kann ihm nur nicht garantieren, dass er dann zu rauchen aufhört, weil es eben nicht immer so ist.
Ö-Tratsch und Ö-Meta bitte hier ablagern: der andere Ö-Thread
Österreich - dampfrelevante Themen <--- bitte hier!
Zitieren
RE: 03.02.2020 Tobacco Control: Farsalinos & Barbouni, "Association between ..."
#7
Ja, ich weiss, aber nee...Dinge müssen klipp und klar ausgedrückt werden.

Ist Dampfen weniger schädlich als Rauchen?
Ja!

Hilft Dampfen beim Ausstieg vom Tabakrauch?
Ja!

Ist Dampfen ein möglicher Einstieg zum Rauchen?
Nein!

Macht Dampfen Krebs?
Nein!

usw usw

Alles andere ist ein unnötiges hin und her diskutieren, wofür? Um die Tabakindustrie am Leben zu erhalten und die damit verbundenen Einnahmequellen diverser darangeknüpfter Interessenten (WHO, Politik, DKFZ, Pharma, ...).
Ich weiss nicht, warum die Medien an dieser skandalösen Verknüpfung keinen Appetit finden...joa, weiss ich schon, aber ich will piesacken, wo immer es geht Biggrin Ok, ich übertreibe, ich piesacke, wenn überhaupt, nur hier im Forum, oder unter manchem Youtubevideo. Für mehr, fehlt mir die Energie, leider. Sad
Naja, Klopapier wird nie ein Wertpapier, solange lauwarmes Wasser und weicher Waschlappen auch sehr gut funktionieren Laugh
Zitieren
RE: 03.02.2020 Tobacco Control: Farsalinos & Barbouni, "Association between ..."
#8
Ich versteh Dich schon, Yoman. Im eingangs verlinkten Blogbeitrag redet Farsalinos schon auch Klartext. Ich zitiere nochmal (übersetzt):

"Die Studie liefert zusätzliche Evidenz dafür, dass Raucher, die mit anderen zugelassenen Methoden nicht aufhören können oder wollen, ermutigt werden sollten, auf E-Zigaretten umzusteigen. Leider ist das gegenwärtige globale Umfeld derart einschüchternd, dass Raucher davon abgehalten werden, E-Zigaretten zu verwenden, während Dampfer aus Angst um ihre Gesundheit wieder zum Rauchen zurückkehren. Dies ist eine Ironie und steht in völligem Widerspruch zur Forschung über das Sicherheits/Risikoprofil und die Wirksamkeit von E-Zigaretten als Ersatz für das Rauchen. Leider überwiegen zur Zeit Emotionen, Dogmatismus und Politik gegenüber wissenschaftlichen Erkenntnissen, und das ist schädlich für die öffentliche Gesundheit. Ich hoffe, dass die europäischen Behörden die aktuellen und viele andere Studien in Betracht ziehen und geeignete Schritte unternehmen, um gegen die Fehlinformationen über E-Zigaretten vorzugehen."
Ö-Tratsch und Ö-Meta bitte hier ablagern: der andere Ö-Thread
Österreich - dampfrelevante Themen <--- bitte hier!
Zitieren
RE: 03.02.2020 Tobacco Control: Farsalinos & Barbouni, "Association between ..."
#9
yo, so mag ich Farsalinos Smile

Nur schade, dass anscheinend niemand der Verantwortlichen sich mit Farsalinos, Beli und Co. befassen zu mögen scheinen und stattdessen irgendwelche falschgelagerten Pfeifen zu Experten dekorieren, die von tuten und Dampfen so absolut kein reales Bild haben oder haben wollen/dürfen, weil jene Experten Pharmaka, Therapien und Steuereinnahmen promoten müssen/wollen/dürfen, solange es noch geht. Dass aus jener Ecke nicht mehr nur strickte Ablehnung kommt, geb ich zu, ist dann allerdings wohl doch ein Verdienst unserer korrekten Wissenschaftler. Jaaa, ich weiss, mich plagt, wie so oft, meine Ungeduld. Aber Angesichts der ganzen verzweifelten anhaltenden Lügen-, Verunsicherungs- und Täuschungsmanöver diese ganzen Jahre, trotz offensichtlicher Beweislage, bin ich nun mal etwas dünnhäutig bezgl Dampfpolitik... ach, Politik allgemein...Dampfpolitik ist für mich ein grosser Augenöffner, wobei Dampfpolitik ja noch ein relativ nebensächliches Feld ist, in unserer heutigen Welt. Naja...
Naja, Klopapier wird nie ein Wertpapier, solange lauwarmes Wasser und weicher Waschlappen auch sehr gut funktionieren Laugh
Zitieren
RE: 03.02.2020 Tobacco Control: Farsalinos & Barbouni, "Association between ..."
#10
Im Artikel (Studie) selbst gehts schon auch zur Sache, falls ich am WE Zeit habe, suche ich noch ein paar Zitate raus (und übersetze sie). Wenn ich aber zuviel zitiere, würde ich von den Höheren Mächten wohl eins aufs Dach kriegen ... Ph34r
Ö-Tratsch und Ö-Meta bitte hier ablagern: der andere Ö-Thread
Österreich - dampfrelevante Themen <--- bitte hier!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne