Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ampere Begrenzer beim Laden?
Ampere Begrenzer beim Laden?
#1
Es gibt doch Steckdosenstecker die man ganz normal in die Steckdose tut und dort kann man dann ein USB Ladekabel ranpacken um z.B Handys oder auch Dampfen zu laden. Gibt es solche Dinger auch wo man einstellen kann mit wie viel Ampere ich die Geräte laden möchte?

Ich habe hier 2 Dampfen mit internen Akku und lade diese schon immer über den PC weil ich das Gefühl habe das dort mit weniger Ampere geladen wird als wenn ich das einfach mit dem Stecker mache den ich ganz normal in die Steckdose packe (das Teil was auch immer für Handys zum laden genommen wird).
Jetzt sehe ich aber bei meinem neuen AT läd das selbst über PC total schnell und der AT wird auch ganz schön warm.

Im Datenblatt stand glaube ich auch was von 2A Schnellladefunktion. Das finde ich etwas zu viel. Mir wäre es lieber wenn ich das selber einstellen könnte, dann würde ich das Teil auch mit maximal 1A laden wollen oder vlt auch nur 700mAh je nachdem.

Ich weiß grad nicht wie die Dinger heißen (ich bin auch absolut kein Handymensch und kenn mich daher mit diesen USB Ladegeräten/Stecker nicht aus da sonst fast nur AT´s mit externen Akkus besitze die ich ganz normal in meinem Opus lade).

Klappt meine Vorstellung über PC laden denn überhaupt? Ich sehe ja nicht mit wie viel Ampere ein AT wirklich geladen wird, aber ich dachte immer über PC (also Kabel einfach an einen USB Anschluss am Computer) läd das automatisch langsamer als in der Steckdose? Oder spielt das keine Rolle?

Weil bei meiner einen Dampfe wurde das über Steckdose viel wärmer als über Computer. Bei der Dampfe mit 2A Schnelladefunktion hab ich aber das Gefühl das er auch über PC mit den vollen 2A läd.
Zitieren
RE: Ampere Begrenzer beim Laden?
#2
Was für USB Anschlüsse hast du denn an deinem PC? USB 2.0 oder 3.X?
Zitieren
RE: Ampere Begrenzer beim Laden?
#3
USB 3.0 gibt maximal 0,9 A aus, mehr wird also beim Laden am PC nicht ankommen.
Auf den Steckern der Handyladegeräte steht normalerweise drauf was bei wieviel Volt Eingang ausgegeben wird.
Zitieren
RE: Ampere Begrenzer beim Laden?
#4
USB 2.0 max. 0,5A
Zitieren
RE: Ampere Begrenzer beim Laden?
#5
Ich habe am PC 2.0 , 3.0 und 3.1

Macht das beim Laden etwa auch einen Unterschied? Ich dachte das hat nur mit der Datenübertragung zu tun.
Dann werde ich es beim nächsten mal ausprobieren in einen 2.0 Anschluss zu stecken, vlt wird er dann weniger warm.

Wobei das auch komisch ist, weil meine andere Dampfe am selben Anschluss nicht so warm wird.
Und die Dampfe ist auch nicht kaputt oder so, die ist nagelneu und wir haben auch 2 Stück davon und beide werden beim Laden ziemlich warm.

Vielleicht täuscht mich das auch bisschen, weil bei Veco Plus Kit wird es ja eher oben warm beim Laden (direkt unter dem Verdampfer) und beim ijoy Katana erwärmt sich eher der ganze AT.

Ich lade meine externen Akkus auch nur mit 700mAh weil ich 1A auch ganz schön warm finde. Was ich als warm empfinde können andere vlt auch als normal empfinden, aber ich will meine Akkus immer möglichst schonend laden damit. Ich hab ja keine Eile oder so, von daher ist die Geschwindigkeit irrelevant (ok mit 500mAh ist mir das auch zu langsam, deshalb bin ich beim externen auch auf 700 hoch, aber höher brauche und werde ich auch nicht mehr gehen).


Zum Handykabel:
Also da steht Output: 5,0V  0,7A.
Also läd das nur mit 0,7A ?
Dann wäre es an der Steckdose mit dem Stecker ja weniger als wenn ich über USB 3.0 oder USB 3.1 lade?

Weiß jemand zufällig ausm Kopf wie viel 2.0 und 3.1 ausgeben? 3.0 sagt ihr ja gibt 0,9 aus, dann ist 3.1 bestimmt über 1A.

Edit: Danke bei 2.0 sind es also maximal 0,5 bei 3.0 sind es 0,9. Habe 2.0 durchgestrichen, hatte den Beitrag erst gelesen nachdem ich schon abgeschickt hatte.
Zitieren
RE: Ampere Begrenzer beim Laden?
#6
Hier kannst du nachlesen welche Stromstärke der jeweilig USB-Port ausgibt.
[Bild: attachment.php?aid=1211]
Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen. Albert Einstein
Zitieren
RE: Ampere Begrenzer beim Laden?
#7
USB 3.1 gibt ebenfalls 0,9A max. aus.
Wenn auf Deinem Netzteil vom Handyladegerät 0,7A steht, dann ist das der maximale Strom, den das Netzteil abgeben kann. Bei älteren Netzsteckern gab es auch welche, die z.B. „nur“ 0,5A ausgeben. Verwende ich zum Laden meiner Suorin Air und Konsorten.
[Bild: footer1512060756_18115.png]
Zitieren
RE: Ampere Begrenzer beim Laden?
#8
Bei USB 2.0 ganz sicher 0,5A, habe ich ja oben bereits geschrieben. USB 3.1 wie USB 3.0 0,9A.

https://kompendium.infotip.de/usb_power_delivery.html

Wenn auf dem Netzteil 0,7A steht dann sollte es auch nur so viel ausgeben Zwinker

Und von der Wärmeentwicklung unterschiedler Akkuträger darauf zu schließen wie schnell sie gerade laden ist auch nicht mehr als ein Anhaltspunkt. Kommt ja auch darauf an wie die Geräte gebaut sind/aus welchem Material sie sind. Klar, wenn das Ding glühend heiß ist merkt man schon das da was nicht stimmt. Ansonsten kein verlässlicher Indikator.
Zitieren
RE: Ampere Begrenzer beim Laden?
#9
Danke für die Liste Smile
Ok dann probiere ich es erstmal mit dem 0,7A Handyladekabel aus (0,7 ist bei meinen externen Akkus ja auch ok) und wenn mir das auch zu warm sein sollte lade ich über USB 2.0 bzw. gucke ich nochmal nach ob ich vlt irgendwo noch ein altes Handyladekabel mit 0,5A rumfliegen habe, das kommt ja dann auf selbe raus.

Danke euch, dann brauch ich jetzt so einen Stecker wo ich die Ampere einstellen kann gar nicht mehr. So kann ich das ja selbst variieren wie ich das gerne möchte Smile

Ach nochwas. Kann man "Billig-Handyladekabeln" trauen? Oder müssen das "echte" sein?
Spielt doch eigentlich keine Rolle was das ist hauptsache auf dem Stecker steht die die Ampere drauf? Oder gibts da noch was bei Volt zu beachten oder sonstwo?
Zitieren
RE: Ampere Begrenzer beim Laden?
#10
Normaler Weise entscheidet der angeschlossene Verbraucher
welche Stromstärke aus dem Netzteil gezogen wird.
Bei Netzteilen mit geringer Leistung sollte darauf geachtet
werden, dass es nicht überlastet wird. Bei guten Netzteilen sollte
das kein Problem sein, bei billigen Varianten wäre ich da vorsichtig.
Grüße und "Gut Dampf" aus dem Bergischen Land, Klaus Dampf03
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne