Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
VandyVape Pulse v2 RDA
VandyVape Pulse v2 RDA
#1
Nach längerem überlegen habe ich mir jetzt doch den VandyVape Pulse v2 RDA bestellt. Für günstige 7€ bei Zazo im Angebot kann man da wohl nicht viel falsch machen. Ich war zwar erst etwas skeptisch wegen den AFC Ringen aber ich probiere das dann doch einfach mal aus.

Da mein Squonker erst Mitte Januar kommt wollte ich mich schonmal anfangen schlau zu machen. Der geregelte Squonker wird dann mit einem 21700er Akku betrieben. Das sollte ausreichen um den RDA als Single Coil zu wickeln. Ich muss zugeben, ich hatte bisher noch nie einen RDA als Single gewickelt (bei meinen RDA´s die ich hier noch habe macht SC auch keinen Sinn) aber den Pulse v2 kann man ja auch super als Single Coil wickeln.

Was habt ihr so Empfehlungen für eine gute SC Wicklung in einem RDA?
Ich habe mit allen RTA´s und RDA´s bisher nur Erfahrungen mit DC. Einzige Ausnahme stellt der Ammit25 da, welcher aber ganz schnell in der Bunkerkiste gelandet ist weil mich das Teil in den Wahnsinn getrieben hat (hat bei mir ständig gesifft).

Da ich das Squonken erstmal mit SC probieren möchte wäre eine Wicklung ganz praktisch die so im maximal 50-60w Bereich gut schmeckt. Sollte mir das Squonken richtig zusagen kann ich mir ja immer noch überlegen mir evt. einen Squonker AT mit 2 Akkus zu holen.

Wichtigste Punkte für meine Single Coil Wicklung am RDA:
Maximal im 50-60w Bereich. Der Akku sollte schon länger halten als die Squonker Flasche Biggrin
Der Geschmack muss gut sein.
Die Wicklung sollte schnell anspringen und auch schnell wieder abkühlen und nicht ewig nachglühen.
Es sollte keine zu dünne Wicklung sein da ich auch gerne mal längere Züge nehme.
Das Ding sollte schon etwas Power haben und nicht nur mit 20w betrieben werden.

Gerne könnt ihr auch eure Erfahrungen im Vergleich zu SC und DC hier reinschreiben wenn ihr mit dem VD schon beides gedampft hat.
Zitieren
RE: VandyVape Pulse v2 RDA
#2
Beim Pulse V2 ist eine Triple Fused Clapton 3x27/38GA Ni80 dabei (sollte zumindest). Könntest du ja zunächst mal testen.
Die sollte gut anspringen und auch schnell wieder abkühlen und lässt sich sicher in dem von dir gewünschten Watt Bereich ganz gut dampfen.
Mit den Ultem Einsätzen für SC würde ich evtl. auf 3,5mm ID gehen. Das solltest du aber selbst für dich herausfinden.
Notfalls lässt sich so eine 3mm Coil mit einer Wickelhilfe und etwas Feingefühl auch problemlos auf 3,5mm aufweiten. Habe ich auch schon ein paar Mal gemacht.

Was ich ansonsten ganz gerne benutze ist der Wotofo Fused Clapton Ni80 Draht 3x26/38GA. Da bist du eben flexibler was ID und Windungen angeht. Mit 5 Windungen um 3mm komme ich auf ~0,22 Ohm (nur damit du was den Widerstand angeht mal eine Hausnummer hast).
Der Draht lässt sich auch wirklich easy um eine Wickelhilfe wickeln.

https://www.steam-time.de/de/zubehoer/wi...draht.html
(Shop nur auf die Schnelle als Beispiel rausgesucht).

Was ich auch für mich entdeckt habe sind die Alien Coils 3x26/36GA Ni80 von Wotofo.
https://www.steam-time.de/de/zubehoer/wi...32636.html

Widerstand in etwa der selbe wie bei den Fused Claptons. Für mich sind die top verarbeitet und auch "echte" Aliens. Sehen zumindest so aus.
Mit etwas Pflege halten die bei mir im täglichen Einsatz Monate. Sind eben wieder 3,0mm ID aber für den Mato (SC) habe ich mir eine auf 3,5mm aufgeweitet und bin absolut zufrieden damit. Komme so auf 0,23 Ohm und befeuere den Mato damit auf 55W.

Ansonsten könntest du auch mal mit normalem Runddraht 24GA (0,5mm) Ni80 herum probieren. Vielleicht taugt dir das ja schon.
Ist ja gerade das schöne an nem Selbstwickler. Das probieren und testen was einem taugt und was eher nicht. Geht mir zumindest so.
Zitieren
RE: VandyVape Pulse v2 RDA
#3
Vielen Dank für die Ratschläge und die Drahtempfehlung schonmal Smile
Ja du hast recht, bei mir lagen auch 2 Coils bei. Ich hab das Tütchen jetzt nicht vor meiner Nase liegen aber ich guck morgen nochmal ob das auch die selben sind.
Ist jetzt natürlich schon wieder so verlockend das Ding doch als Dual zu wickeln, wenn da schon 2 Coils bei liegen Biggrin
Aber neee, ich will ja eigentlich unbedingt mal SC probieren. Ich denke ich werde das Teil schon am WE mal bestücken. Mit dem Squonker dauert das wohl noch bis Mitte oder Ende Januar (Everzon schickt den AT einfach nicht los xD).

Von daher probier ich den RDA dann erstmal so aus. Ich kann das später ja noch nachträglich umrüsten. Will jetzt schon wissen wie der als SC schmeckt Super
Zitieren
RE: VandyVape Pulse v2 RDA
#4
So ich hab ihn jetzt mal als Single Coil gewickelt und habe gleich bei der ersten Wicklung schon einen excellent Geschmack Smile
Habe zwar als ersten Test weil es meine erste Wicklung da drin war erstmal nur eine N80 Fused Clapton 28ga*3 +40ga mit 3mm Durchmesser und 6 Windungen Wicklung drinne und komme so auf 0,39Ohm, aber bin schon richtig angetan. Dampfe ihn grad auf gemütlichen 40w. Geschmack und Wolken sind trotzdem top.

Werde dort aber auf jeden Fall auch noch andere Wicklungen ausprobieren. Auch die von dir genannte Wicklung wird mal getestet.

Die Wicklung die dabei lag hatte ich jetzt noch nicht verbaut. Wird aber sicher auch noch getestet.

Erstes Fazit: Ich bin schonmal sehr zufrieden. Eine SC Wicklung in eine Tröpfler ist echt mal eine nette Abwechslung.

Leider kann ich das squonken noch nicht testen. Aber morgen kommt endlich mein erster Squonker an. Bin schon ganz gespannt. Ich darf dann nur nicht vergessen den Pin morgen zu verbauen Biggrin

Ach jetzt hab ich das wichtigste vergessen.
Schmiert ihr den gelben AFC Ring von außen immer bisschen mit Liquid bzw. VG ein?
Die Kappe geht zwar leicht auf und ab aber ich weiß nicht ob das so gut ist?

Sollte ich da einfach mal mitm Finger Liquid rum?
Zitieren
RE: VandyVape Pulse v2 RDA
#5
(08.01.2020, 14:47)Copra schrieb: Schmiert ihr den gelben AFC Ring von außen immer bisschen mit Liquid bzw. VG ein?

Nö. Wenn du den AFC-Ring mal in die TopCap steckst, merkst du, dass er ein paar Zehntel Spiel hat. Da braucht's keine Schmierung.
Zitieren
RE: VandyVape Pulse v2 RDA
#6
Ich hab 2 Stück hier. Ne Zeit lang hatte ich beide mit Dual Ni80 Triple Fused Clapton (ID: 3 mm) - den beigelegt und auch den 28ga*3+40ga von Vapefly - befeuert.

Vor ein paar Wochen habe ich dann angefangen alles auf Temp Control umzustellen. Seit dem Habe ich 3mm Dual Coil Fused Clapton SS316L und 3 mm Singe Coil Fused Clapton ausprobiert.

Doch nun hab ich meinen Sweetspot gefunden: 3.5mm Single Coil Triple Fused Clapton SS316L (3*28+38). Die kommen bei 6 bzw. 5 1/2 Wraps so um die 0.3 Ohm raus. 
Schmecken toll, und klappen Spitze mit TC.
Boing Nicht immer hilft es zu beharren - oft folgen einfach nur Kopfschmerzen  Laugh
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne