Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Günstiger und guter AT mechanisch für 18650er
Günstiger und guter AT mechanisch für 18650er
#1
Hallo,

ich habe mir mal aus Interesse 2 18650er Lifepos gekauft und mußte leider feststellen, dass in meinen Bypassmodus-fähigen ATs die schnell sinkende Akkuspannung schnell dafür sorgt, dass die Elektronik abschaltet. Auch im Bypassmodus. Die Akkus sind damit mehr oder weniger nutzlos für mich. Ich brauche nicht unbedingt noch einen AT, würde mir aber, wenn es eine halbwegs günstige und auch gleichzeitig vernünftige Möglichkeit gibt, einen ungeregelten AT zuelegen, um die Akkus noch verwenden zu können. Gleichzeitig will ich jetzt auch nicht einfach irgendeinen mechanischen Billig-AT kaufen, die gibt es ja haufenweise. In dem Fall geht es mir wie gesagt nicht um ein Meisterstück, sondern nur um ein preiswertes und trotzdem solides Gerät, das mir die Akkunutzung noch ermöglicht. Die in einem anderen Thread empfohlene Noisy Cricket scheint nicht ungeregelt zu sein und schaltet auch bei 3.3 Volt ab, die ist also schon mal nix.

Hat jemand eine gute Idee?

Ciao
Tassilo
Zitieren
RE: Günstiger und guter AT mechanisch für 18650er
#2
Ungeregelt wird das nichts, da die A123 eine Nennspannung von 3.3V haben. Was ist denn halbwegs günstig in deinem Fall?
Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht. 

Curt Goetz
Zitieren
RE: Günstiger und guter AT mechanisch für 18650er
#3
Das mit der Spannung kriege ich denke ich hin. Mit Edelstahl habe ich gerade eine Spule im Ammit, die gut bei unter 3 Volt dampft. Und der Akku hält die Spannung ja dann sehr konstant auf niedrigem Niveau. Naja, ich habe so 11 oder 12 € für die 2 Akkus ausgegeben. Der Noisy Cricket kostet in Deutschland ca. 30€. Das ist dann noch vertretbar als AT, den man nur kauft, damit man die Akkus betreiben kann. Viel mehr würde ich denke ich nicht ausgeben wollen. Chinaversand wäre auch ok. Ich meine keine C****. Wenn ihr meint, für das Geld gibt es nix Vernünftiges Mechanisches, lasse ich es lieber. Man kriegt ja haufenweise Irgendwas für unter 20€. Aber ich will da lieber keinen Firlefanz einkaufen.
Zitieren
RE: Günstiger und guter AT mechanisch für 18650er
#4
Die Noisy 1?
Die ist seriell. Wenn Du weisst, was das bedeutet und was Du tust, ok. Die Noisy 2 hat nen Chip, die fällt raus.

Schau Dich im Flohmarkt um bzw. gib eine Suche auf. In CN gibt es durchaus gute Mods, auch gute C****. Die Vindicator Kombi mit RDA ist gut. Aber nicht der Solo Mod.
Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht. 

Curt Goetz
Zitieren
RE: Günstiger und guter AT mechanisch für 18650er
#5
Ah, nach der Noisy Cricket 1 hatte ich jetzt noch gar nicht gesehen, weil die 2 den Chip hat. Die scheint es nicht mehr so einfach zu geben. Aber mal gucken, das wäre so ne typische Option. Meinst Du bei der Vindicator die C****, die so kursieren?
Zitieren
RE: Günstiger und guter AT mechanisch für 18650er
#6
Jepp. Wie gesagt, nur die Kombi mit Tröpfler.
Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht. 

Curt Goetz
Zitieren
RE: Günstiger und guter AT mechanisch für 18650er
#7
Noisy 1 als ersten Mech ist... gewagt...

Ist ein Veyron ohne Anschnallgurt.
Es fließt ein Strom von einem Ohm ...
Zitieren
RE: Günstiger und guter AT mechanisch für 18650er
#8
Die Noisy Cricket 1 habe ich jetzt auch noch nicht gefunden. Pappnaas, meinst Du, ich sollte den Vindicator nur mit dem dazugehörigen Verdampfer benutzen? Der sieht aus wie ein Hybridmod? Ganz ehrlich, ich kann nicht wirklich einschätzen, wie sich das mit dem Plus und Minuspol bei allen meinen Verdampfern verhält. Der Ammit hat zwar eine weit hervorstehende Polschraube, aber nach den umfangreichen Warnungen von Elnigro, ist das ganz schön heiß für mich. Bei so nem Tröpfler wäre es wohl wirklich ne Herausforderung, den mit dem Lifepo zum Laufen zu kriegen, wie du eingangs gesagt hattest. Allerdings wäre das im Prinzip genau das, was ich mir vorgestellt hätte in dem Fall

@Elnigro. Die Noisy Cricket heiß, weil gestackt oder sonst welche Eigenheiten? Als erster Mech mod sollte demnächst eine Limelight Purple Orchid eintrudeln
Zitieren
RE: Günstiger und guter AT mechanisch für 18650er
#9
Kaufen. Nicht zwingend benutzen. Und ja. Ist hybrid.

Möglicherweise ist die ganze Mechmod Sache für Dich nicht das richtige, wie ich der Unsicherheit bzgl. der Noisy 1 und der Frage zu Hybrid zu entnehmen glaube?
Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht. 

Curt Goetz
Zitieren
RE: Günstiger und guter AT mechanisch für 18650er
#10
Naja, ich sage mal so. Ich denke, ich komme mit einem mechanischen Akkuträger wie der Purple Orchid denke ich schon klar.
Mir ist auch klar, was Stacken für den Akku und die Leistung bedeutet. Elnigro hat in seinem allgemeinen Thread über Mechmods derart vor Hybridmods gewarnt, dass ich mir hier tatsächlich nicht sicher bin. Und ich bin auch tatsächlich unsicher wie sich das mit der Stromleitung durch den Verdampfer verhält. Ich habe dazu auch noch nirgends was hilfreiches gefunden. Ich lasse mich hier gerne aufklären oder auf entsprechende Dokumente verweisen. Auf die Schnelle auch nichts besonders aufschlussreiches gefunden. Dass unten die Pluspolschraube ist, habe ich verstanden. Mir ist aber nicht klar, was wie an einem Verdampfer tatsächlich wie zu einem Problem beim Hybrid führen könnte. Vor allem wie die exakte Stromleitung geht. Vielleicht weiß hier ja auch jemand eine schöne Quelle?
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne