Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der "akute Frust beim Dampfen" Thread
RE: Der "akute Frust beim Dampfen" Thread
(24.05.2020, 06:28)Copra schrieb: [...] Mein nächster/letzter Versuch wird jetzt das Squonken sein. Das Problem ist nur das ich gar kein Bock mehr auf selber wickeln habe. [...]

Dafür gibts mittlerweile auch eine Lösung, den Desire Squonky Clearomizer:
https://lassdampfab.de/Desire-Design-Squ...omizer-Set

Ersatzcoils findest Du hier: https://lassdampfab.de/Desire-Design-SCC...ro-Packung

Hat aber 25mm Durchmesser und passt nicht auf jeden Akkuträger. Mir fällt da spontan nur der Vandy Vape BF 80W Mod ein, da ich wesentlich schmalere und kleinere Geräte nutze. Bei Zazo ist dieser Mod immer noch im Sonderangebot. Mit dem Code FRIENDS wird er noch mal um 20% günstiger:
https://www.zazo.de/vandy-vape-bf-80w-bo...kkutraeger

Eine Nicht-Siff-Garantie kann ich zum Squonky Clearomizer leider auch nicht geben, da ich diesen Verdampfer nicht besitze. Es soll lediglich ein Denkansatz dafür sein, wenn Du einen squonkfähigen Fertigverdampfer suchst. Zwinker

Ansonsten, wie eigentlich schon fast immer hier, der Tipp zum Flash-e-Vapor. Einfacher, robuster Aufbau, kinderleichtes Wickeln, kein Siffen, wenn man die Meshröllchen zum Liquidtransport vom Tank zur Wicklung hin ordentlich anfertigt, Volledelstahlgehäuse mit Riffelungen am Body für einen sehr guten Grip beim Öffnen und mittlerweile auch mit gleich zwei Öffnungen für verschiedene Größen an Luftschrauben, die man im FeV-Shop ordern kann, und die sogar ein restriktives DTL-Dampfen ermöglichen sollten.
Zitieren
RE: Der "akute Frust beim Dampfen" Thread
@Copra: ich glaube, uU, evtl, vielleicht könnten diese putzigen Autosquonker, die ich total gerne mag, was für dich sein. Habe hier Themen sowohl zum IPV Mini V3, als auch zum SXmini Auto Kit verfasst. Wer's fetter mag, und's nicht zu teuer, zu hässlich, zu klobig und zu laut findet, müsste sich mit dem SXmini X-Class beschäftigen, der Autosquonker für Nerds (wobei, Autosquonker und Nerd?! hmmm...).

Shit, und grad hab ich das bekloppte Bedürfnis, so ne X-Class mit meinem Asgard zu vergewaltigen Boing ...nee, mach ich nich, mach ich nich, mach ich nich...oder doch?...NEE!

Laugh

(24.05.2020, 08:15)yelworCer schrieb: Desire Squonky Clearomizer:
https://lassdampfab.de/Desire-Design-Squ...omizer-Set

Whaaat? Benutzt das hier schon wer?

Rolleyes ...und wenn du meinst, du brauchst nix mehr, zeigt irgendwer wat Neues her... Boing Ja, ey, ich bin so leicht neugierig zu machen, das frustet mich jetzt aber! Laugh
Naja, Klopapier wird nie ein Wertpapier, solange lauwarmes Wasser und weicher Waschlappen auch sehr gut funktionieren Laugh
Zitieren
RE: Der "akute Frust beim Dampfen" Thread
@Yoman:

Im Endeffekt isses aber auch nur ein Tankverdampfer, lediglich mit der Option, ihn von unten aus der Quetschpulle aufzufüllen. Copra sucht sicherlich eher eine Art squonkfähigen Tröpfler mit Fertigcoilmöglichkeit, den es so m.W.n. nicht gibt. Man kann mich da natürlich auch korrigieren. Smile
Nichtsdestotrotz isses eine weitere Möglichkeit, wenn auch sicherlich nicht die Gesuchte.

@Copra:

Zum Thema Siffen:
Wenn wirklich "siffen" (also undichter Verdampfer) und nicht "blubbern" (Verdampferkopf bzw. Wicklung) gemeint ist, hilft es sicherlich in erster Linie, mal die werksmäßig verbauten O-Ringe des Verdampfers gegen ein paar andere, vielleicht besser passende, auszutauschen. O-Ringe kosten wirklich kein Geld und sind z.B. bei Lelebeck.de (NBR oder wahlweise auch Silikon) günstig erhältlich. Lediglich die ungefähre Schnurdicke und den Innendurchmesser der jeweiligen Dichtungsringe sollte man mal genauer überprüfen und ggf. bei neuen Dichtungen etwas korrigieren.
Zitieren
RE: Der "akute Frust beim Dampfen" Thread
@yelworCer: yo, Thema hat sich auch sofort erledigt, nachdem mir Jayhaze dat doofe Ding gezeigt hat Biggrin
Naja, Klopapier wird nie ein Wertpapier, solange lauwarmes Wasser und weicher Waschlappen auch sehr gut funktionieren Laugh
Zitieren
RE: Der "akute Frust beim Dampfen" Thread
@Yoman:

Hast recht. Völlig unlogisches System.
Ich verlinke das betreffende Video mal zur allgemeinen Belustigung  Laugh ->

https://www.youtube.com/watch?v=6Tti75BGUp8

Konnte ich nicht wissen, dass das Ding absolut sinnfrei funktionieren soll.
Aber wenigstens ist jetzt mal ein bissl Spaß im Dampferfrust-Thread aufgekommen. Biggrin

p.s.: Meinen Tipp von oben revidiere ich damit natürlich gerne.
Zitieren
RE: Der "akute Frust beim Dampfen" Thread
Mach ich halt aus Spass wieder Ernst Biggrin

Nee, ganz sooo doof ist der Squonky nun nicht. Auf meinen Topside geschraubt, könnte ich den Tag ja mit 10+Squonky ml starten. Find ich grundsätzlich nicht uncool...
Nur, der Hersteller hat wohl irgendwann keinen Bock auf Tüfteln, aber auf Piepenzählen gehabt, sonst hätte der in den Tank ne Entlüftungsmembrane eingebaut, damit man nicht erst am Tankdeckel drehen muss, damit sich da Liquid in den Tank presst. Fragt sich nur, wie langzeitfähig so ne Membrane wohl sein könnte. Am einfachsten wäre ne simple Silikonlippe, die dann hoffentlich nicht pupst, wie ein Scherzkissen, wenn der Dampfer unten auf die Tube drückt...

Ausserdem, der Squonky ist ja nun doch ne Weile aufm Markt...ob sich das Thema evtl durch nen klügeren V2 erledigt hat?! Nee, wa?
Naja, Klopapier wird nie ein Wertpapier, solange lauwarmes Wasser und weicher Waschlappen auch sehr gut funktionieren Laugh
Zitieren
RE: Der "akute Frust beim Dampfen" Thread
@Yoman:

Sicherlich, gewisse Ansätze waren da. Aber die Sache wurde eben nicht zu Ende gedacht. Biggrin

Meine eigene Meinung dazu ist:
Auf einen Squonkmod gehört ein Tröpfler. Als Tank ist die Pulle vorgesehen. Wenn ich einen Tankverdampfer will, dann nutze ich einen Tankverdampfer auf einem ganz normalen Akkuträger.
Von einer Squonkerkombi erhoffe ich mir persönlich auch immer den Vorteil einer äußerst kompakten, handlichen Größe. Ich erkenne da keinen wirklichen Nutzen draus, einen squonkfähigen RTA zu nutzen.

Vielleicht kommt ja noch i-wann etwas in Richtung squonkfähiger Fertigcoil-Tröpfler, wer weiß.
Ich persönlich kenne aber nur sehr wenige RDA's, die sich schwer wickeln lassen, außer vielleicht der erste Origen damals mit Vertikalwicklungen. Von daher wäre das jetzt für mich persönlich nicht unbedingt die wirklich noch fehlende Innovation. Aber jeder Jeck tickt eben anders. Zwinker
Zitieren
RE: Der "akute Frust beim Dampfen" Thread
@yelworCer : ich weiss zufällig, dass da was von SXmini in der Mache ist...zumindest wollen die für ihre ADAs wechselbare Fertigcoils bringen, wobei ich die Frage gestellt habe, warum ich denn nun nen Wechselcoil für ADA more amazing finden soll, als nen fertigen ADA komplett zu tauschen?! Klar, wäre in erster Linie ein Pluspunkt für den Umweltaspekt...hoffentlich schalten die richtig, und kommen von selbst auf einen RDA...

Was aber auf einen Squonkmod gehört, entscheidet ja wohl das Volk! Biggrin Na, bislang gab's ja nix, was einen ernsthaften Versuch wert gewesen wäre, auch mal ein squonkbares Tanksystem zu probieren. Hatte vom Squonky vorher nie gehört. Bis eben hätte ich also auch klipp und klar für Squonker + RDA plädiert, keine Frage.

Nein, ICH sehne mich da jetzt bestimmt nicht nach, bin doch mit dem Recurve auf Topside tiptop zufrieden...aber wie gesagt, wenn's mal was anderes gibt, bin ich gerne mit dabei...wird sonst immer langweiliger hier in meinem Berg von Dampfkram Laugh
Naja, Klopapier wird nie ein Wertpapier, solange lauwarmes Wasser und weicher Waschlappen auch sehr gut funktionieren Laugh
Zitieren
RE: Der "akute Frust beim Dampfen" Thread
@Yoman:

Sicherlich, der HWV lebt von der Neugier und der Lust nach etwas Neuem. Geht mir auch nicht anders, manchmal wird eben auch mal etwas außer der Reihe gekauft. Biggrin

Letztendlich - und um das Ganze jetzt mal abzuschließen - war es dann von meiner Seite aus wohl ein eher unbewusster Wink mit dem Zaunspfahl in Richtung @Copra. Eine Bottomfeederkombi ist schon eine gute Idee. Es muss da aber auch kein Fertigcoiler oben drauf sein. Die meisten RDA's zum Squonken sind extrem einfach zu wickeln. Die Hauptsache ist, dass die Wicklung (bei Dualcoils usw. natürlich mehrere) nicht die Verdampferkammer berührt, dass die Watteenden locker-fluffig auf dem Boden des RDA's aufliegen, dass die Watteenden locker und nicht geknickt nach unten gehen sollten, und dass man eher weniger anstatt mehr Watte in der Verdampferkammer auslegt. Man hat ja schließlich einen Tank in Form der Quetscherpulle im AT. Da braucht man keine fetten Wattedepots in der Verdampferkammer, die die Luftströmungen darin schlimmstenfalls negativ beeinflussen könnten. Man muss keine besonderen Liquidkanalverlegungen oder sonstiges beachten wie bei einem Tankverdampfer, und weniger Einzelteile bieten auch so ihre Vorteile. Smile

Wichtig aus meiner Sicht wäre da noch der Aspekt, dass die Luftlöcher/-schlitze des jeweiligen BF-Tröpflers eher im oberen Bereich der Verdampferkammer liegen sollten. So ist die Gefahr eines Überfeedens relativ minimiert, welches die einzige Gefahr bietet, dass ein RDA mal siffen könnte, was er sonst kaum kann.

Nun musser sich nur noch entscheiden oder nochmal nachhaken, wenn es dann doch etwas anderes sein soll.

Viele Grüße Zwinker
Zitieren
RE: Der "akute Frust beim Dampfen" Thread
joa, aber der @Copra hat ja in seinem akuten Frustschubschrieb gesagt, dass er am liebsten garnix mehr fummeln will...deswegen die Empfehlung der Miniautosquonker...hätte aber auch was von Podsystemen sabbeln können, aber tatsächlich sind die Autosquonker viel geiler! Biggrin Ja, natürlich nach meiner persönlichen Meinung Smile
Naja, Klopapier wird nie ein Wertpapier, solange lauwarmes Wasser und weicher Waschlappen auch sehr gut funktionieren Laugh
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne