Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
13.06.2021 derStandard.de: Schnäppchen ade
13.06.2021 derStandard.de: Schnäppchen ade
#1
Ich stelle das mal hier rein, unter "Zoll und andere Behörden" sieht das ja keiner.


Zum 1.7. entfällt die 22-Euro-Freigrenze für Bestellungen aus Drittländern. Einfuhrumsatzsteuer ist dann ab dem ersten Euro zu entrichten. Angekündigt war die Änderung seit Mitte 2020.

Link: =>www.derstandard.de/story/2000127362362/schnaeppchen-ade-die-22-euro-freigrenze-fuer-china-packerl-faellt


Ist die Lieferung nicht fertig verzollt, legt die Post den Betrag aus und kassiert 6 Euro Gebühren.

Link: =>www.deutschepost.de/de/b/briefe-ins-ausland/zollinformation/neuerungen-2021.html
Zitieren
RE: 13.06.2021 derStandard.de: Schnäppchen ade
#2
(20.06.2021, 12:37)Frischling schrieb: Ich stelle das mal hier rein, unter "Zoll und andere Behörden" sieht das ja keiner.


Zum 1.7. entfällt die 22-Euro-Freigrenze für Bestellungen aus Drittländern. Einfuhrumsatzsteuer ist dann ab dem ersten Euro zu entrichten. Angekündigt war die Änderung seit Mitte 2020.

Link: =>www.derstandard.de/story/2000127362362/schnaeppchen-ade-die-22-euro-freigrenze-fuer-china-packerl-faellt


Ist die Lieferung nicht fertig verzollt, legt die Post den Betrag aus und kassiert 6 Euro Gebühren.

Link: =>www.deutschepost.de/de/b/briefe-ins-ausland/zollinformation/neuerungen-2021.html

zum kotzen.der staatshaushalt muss ja nun nachhaltig saniert werden.drecksstaat.byebey ali und fasttech.da kommt noch mehr........die 19% gingen ja noch notgedrungen,aber auch noch 6 eu für ne"servicepauschale"........
Zitieren
RE: 13.06.2021 derStandard.de: Schnäppchen ade
#3
Ist doch nur eine Frage der Zeit, bis Chinaware nur noch aus der EU versendet wird. Die Chinesen sind da sehr erfinderisch.
lg, Peter
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne