E Dampfen Forum
VandyVape Mato RDTA - Druckversion

+- E Dampfen Forum (http://e-dampfen-forum.de)
+-- Forum: Diskussionsboard (http://e-dampfen-forum.de/forumdisplay.php?fid=28)
+--- Forum: Verdampfer (http://e-dampfen-forum.de/forumdisplay.php?fid=35)
+---- Forum: Selbstwickler (http://e-dampfen-forum.de/forumdisplay.php?fid=37)
+---- Thema: VandyVape Mato RDTA (/showthread.php?tid=8236)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25


RE: VandyVape Mato RDTA - Vandura - 15.04.2020

Inzwischen gibt es die Ersatz-Einfüllstutzen auch bei Dampfdorado. Da sind sie zwar etwas teurer, aber vorrätig.


RE: VandyVape Mato RDTA - yardi - 15.04.2020

Und es gibt mittlerweile 3D gedruckte "Halme" zur Liquidförderung passend zum Mato (und wohl bald auch zu anderen Topcoilern).
Teuer. Sollen aber sehr gut fördern und man muss nie mehr an die Dinger ran.

Ich brauche sie nicht. Für Leute die sich um gar nix nen Kopp machen wollen aber evtl. interessant.

https://liquidlager.de/matopetdochte.html


RE: VandyVape Mato RDTA - El_Tornado - 16.04.2020

Ich hatte bis jetzt bei meinen „Drahtseildampfen“(Taifun BT, Brunhilde, Mato) keinerlei Probleme mit dem Nachfluss oder das die Seile nicht passen oder Auseinanderfallen. Ich hab sie auch noch nie entkernt. Und fasse sie auch mit (allerdings frisch gewaschenen) Händen an. Dampfe meine DL-Geräte aber immer nur relativ moderat, gemessen an der verbauten Coil bzw Meshstreifen.

Den Mato habe ich einige Wochen im Schrank liegen lassen und erst am Ostermontag gewickelt. Was soll ich sagen? Absolut top vom Geschmack her! Hätte ich so nicht erwartet.

Absolut auf Augenhöhe mit dem Manta RTA, der bis jetzt bei mir noch die Referenz in Sachen Geschmack darstellt. Evtl sogar noch ein wenig besser. Dazu müsste ich aber noch mehr verschiedene Wicklungen und Liquids ausprobieren!

Habe mir lange überlegt ob ich mir den Mato überhaupt kaufe. Weil ich mir mal geschworen habe mir keinen Verdampfer mit Kunststofftank zuzulegen. Bin aber froh, beim Mato ne Ausnahme gemacht zu haben. Und der Tank macht nen robusten Eindruck auch weil er ne gewisse Materialstärke hat.

Mein „Avoria Hot Napalm“ werde ich trotzdem nicht reintun. Dieses Aroma hat bei mir bis dato noch jeden Plastiktank im Rekordtempo geknackt!

Aber wenn es einen Glastank geben sollte werde ich diesen sofort kaufen!


RE: VandyVape Mato RDTA - Braddock - 16.04.2020

Dann bestell dir den Glastank vom Nautilus X, der passt einwandfrei. 
Nach außen hast du einen minimalen Spalt zwischen Glas und Tankshield aber er ist 100% dicht.

(15.04.2020, 15:13)yardi schrieb:
Und es gibt mittlerweile 3D gedruckte "Halme" zur Liquidförderung passend zum Mato (und wohl bald auch zu anderen Topcoilern).
Teuer. Sollen aber sehr gut fördern und man muss nie mehr an die Dinger ran.

Ich brauche sie nicht. Für Leute die sich um gar nix nen Kopp machen wollen aber evtl. interessant.

https://liquidlager.de/matopetdochte.html


Ich habe die Yeti Straws mal getestet. Laufen einwandfrei.


RE: VandyVape Mato RDTA - Sissi67 - 28.04.2020

Mittlerweile haben wir uns doch angefreundet. Der Geschmack ist schon nett, auch wenn mir Zugverhalten und Handhabung nicht so liegen.
Und ich dampfe ihn immer noch mit den vorinstallierten Dochten. Smile


RE: VandyVape Mato RDTA - maikrotex - 14.05.2020

Hab den Mato seit paar Tagen und habe ihn ein bischen aufgebohrt um ein leichteren Durchzug zu haben. Passt geschmacklich immer noch wie zuvor.
Habt jamnd mal versucht verschiedene höhen der Wicklungen zu versuchen? Schmeckt er mit weiter oben liegenden Wicklung besser oder mit den 7mm lassen?


RE: VandyVape Mato RDTA - Vapebaer - 14.05.2020

Meine Erfahrung ist das die 7mm ziemlich perfekt sind - weiter nach oben wird der Luftzug für mich schon etwas zu leicht.

LG

Vapebaer


RE: VandyVape Mato RDTA - Vapebaer - 30.05.2020

Ich habe mit dem MATO nun auch angefreundet war ein langer Weg, aber vom ausbrennen der Dochte bin ich auch wieder weg gekommen. Ich lege die Stahlseile in Isopropanol und lege sie dann auf eine KüRolle und lasse es an der Luft abdampfen und fertig. Nachfluss stimmt und ich verwende zur Zeit eine Edelstahl Clapton bei 30 Watt und irgendwas so umdie 0,6 Ohm und bin vom Geschmack her zufrieden.

LG

Vapebaer :-)


RE: VandyVape Mato RDTA - sneen - 15.07.2020

Moinsen, ich habe seit gestern auch den MATO . Ich habe die Dochte nur mit Spülmittel ausgekocht und habe keinerlei Nachflussprobleme mit 50/50er Base (im Gegensatz zur Brunhilde am Anfang). Geschmacklich finde ich ihn Top. Die Bauqualität geht auch in Ordnung für rund 50€ IMHO.

Was mich nun Interessiert, welche Watte und Fertig-Coils würdet ihr empfehlen bzw. nutzt ihr, um den MATO zu optimieren?

Gruß, sneen


RE: VandyVape Mato RDTA - yardi - 15.07.2020

Ich bin nach vielem Ausprobieren, vor allem wegen Nachflußproblemen, irgendwann bei einer 3,5mm Parallelcoil aus 26GA Ni80 gelandet und bin jetzt seit ein paar Wochen sehr zufrieden damit. IMO braucht der Mato keine Spezial-Coils um sehr gut zu schmecken. Ich hatte da von Fused Claptons, über Aliens bis Staggered alles mögliche drin und schmecke kaum bis gar keinen Unterschied zu der aktuellen Parallelcoil. Mit den ganz fetten Coils wurde mir das Teil jetzt im Sommer auch einfach zu heiß.

Spezielle Watte braucht es da IMO auch nicht. Ich habe nur gemerkt das ich mit meiner Friseurwatte aus Baumwolle eher Nachflußprobleme hatte als mit anderen. Habe mir dann irgendwann Mal Muji Pads probiert und die lief bisher ohne irgendwelche Probleme.